Organisation

In Ergänzung zu unseren bisherigen Informationen möchten wir Sie über die aktuelle Entwicklung im Bereich der Kurse für Lernende im Gastgewerbe weiter orientieren. Gültige Basis sind die Bildungsverordnungen der gastgewerblichen Berufe, sowie gesamtschweizerische Richtlinien, Bildungspläne, Modelllehrgänge und Wegleitungen der zuständigen Hotel & Gastro formation in Weggis (www.hotelgastro.ch).

Inhalte und Richtziele der ÜK’s sind stichwortartig wie folgt umschrieben:

Handlungskompetenz der Lernenden, in gleichen Massen bestehend aus Fachkompetenz, Eigen- und Sozialkompetenz sowie Methodenkompetenz werden gezielt gefördert.

Fachkompetenz beinhaltet Berufskenntnisse und berufliche Fertigkeiten.

Eigen- und Sozialkompetenz sind Selbständigkeit, Eigeninitiative, Eigenverantwortung, Zuverlässigkeit, Kreativität, Leistungsbereitschaft und Teamfähigkeit.

Methodenkompetenz beinhaltet das Erwerben von Techniken, selbständig zu lernen, die Arbeit selbständig zu planen und auszuführen. Konflikte im Team zu bewältigen bzw. neue Problemstellungen kreativ anzugehen und zu lösen.

Nach Auftrag und Statuten der Hotel & Gastro formation Bern sind generell die folgenden Dispositionen während der gesamten Ausbildung geplant:

Überbetriebliche Kurse

Köchin / Koch EFZ
Restaurationsfachfrau / Restaurationsfachmann EFZ

1. Lehrjahr
4 Tage    ÜK I           Juli - August
4 Tage    ÜK II          Januar - Mai

2. Lehrjahr
8 Tage    ÜK III/IV   Januar - Mai

3. Lehrjahr
4 Tage    ÜK V   August - November

Überbetriebliche Kurse

Küchenangestellte(r) EBA
Restaurationsangestellte(r) EBA

1. Lehrjahr
4 Tage    ÜK I           Juli - August
8 Tage    ÜK II/III    Januar - Mai

2. Lehrjahr
4 Tage    ÜK IV    August - November

Überbetriebliche Kurse

Hotelfachfrau / Hotelfachmann EFZ


1. Lehrjahr
4 Tage    ÜK I           August - Sept.
4 Tage    ÜK II          Februar

2. Lehrjahr
4 Tage    ÜK III        Oktober - Nov.
4 Tage    ÜK IV         März

3. Lehrjahr
4 Tage    ÜK V   Januar

Cours interentreprise

Cuisinière/Cuisinier CFC



1er année 

4 jours     CI I     août
4 jours     CI II    janvier - mai

2e année
8 jours     CI III/IV janvier - mai

3e année
4 jours     CI V  sept. - nov.

Bei den 2-jährigen Ausbildungen mit Attest finden die überbetrieblichen Kurse während total 16 Tagen statt.
Für die regulären 3-jährigen Ausbildungen EFZ sind 20 ÜK-Tage geplant. 
Bei verkürzter Ausbildung sind 12 ÜK-Tage obligatorisch (ÜK des 2. und 3. Lehrjahres).

Arbeitsrecht und Bildungsverordnung

Überbetriebliche Kurse gelten als Arbeitszeit nach Lehrvertrag gemäss gültigem Arbeitsrecht und Bildungsverordnung. Sie haben einen arbeitsvorbereitenden Charakter. Die Versicherungsleistungen Ihrer Betriebs-Police sind während der Arbeit im Kurs wirksam auch wenn diese vor dem vertraglich vereinbarten Ausbildungsbeginn im Betrieb stattfindet. Da zwischen dem Kursbesuch und der Lehre ein enger Konnex besteht kann dieser nicht vom Arbeitsantritt abgekoppelt werden (BGE 118 V 180 Erw. 2b).

nach oben